ProSieben

The Voice of Germany: Bittere Tränen bei Yvonnne Catterfeld

By  | 

„The Voice of Germany“ startet heute in die neue Staffel. Prosieben sucht damit wieder das beste Gesangstalent 2017. Die Gewinner aus 2016 und 2015 sorgten bei der letzten Jury für mächtig Gänsehaut. Auch die erste Folge sorgt für Tränen bei den Juroren.

Samu Haber, Mark Forster, Yvonne Catterfeld, Michi beck und Smudo begeben sich heute wieder auf die Suche nach den besten Gesangstalenten Deutschlands. Nach langem warten beginnt heute die neue Staffel von „The Voice of Germany„. Auch diese Jahr übernimmt Thore Schölermann wieder die Moderation. Während es auch gerne mal lauter zugeht, bei dem Kampf der Coaches, wird eine Kandidatin heute für Stille und Tränen sorgen. Damit bringt sie in die sonst so chaotische Truppe ein wenig Harmonie und sorgt für reichlich Gänsehaut, vor und hinter den Bildschirmen.

Emotionen bei „The Voice of Germany 2017“

Wie man vorab schon auf „bild.de“ lesen kann, wird die Schülerin Lara Samira mit ihrer Cover-Version von „Let it be“ für Tränen bei Yvonne Catterfeld“ sorgen. Sowas schaffen nur die Wenigsten und Lara ist eine von ihnen. Auch Mark Forster, Samu Haber und Co. scheinen von der jungen Sängerin begeistert zu sein. Aber für wen wird sich die Schülerin entscheiden? Den emotionalen Auftritt sehen Sie heute Abend bei „The Voice of Germany 2017“ um 20.15 Uhr auf Prosieben. Damit beginnt der Start in die erfolgreichste Castingshow Deutschlands.

Ich bin ein richtiger Junkie was TV-Shows angeht. Dabei haben es mir vor allem Reality-Formate angetan. Hier bekommt man als Zuschauer hautnah mit, was bei den Teilnehmern vorgeht. Aber ich bin auch offen für andere und neue Formate und schaue mir daher einiges im TV an.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.